Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Live-Gespräch mit Felix Döring

 

Unser Tipp für Donnerstag Abend 19.00 Uhr:
schaut bei Felix Döring auf #YouTube vorbei und begleitet ihn bei einem Live-Gespräch mit Kristina Hänel.

„Am Donnerstag gehts weiter mit den Live-Gesprächen: Dieses Mal mit der Ärztin Kristina Hänel, die sich für die Entkriminalisierung der Aufklärung zu Schwangerschaftsabbrüchen einsetzt und hierfür vor Gericht kämpft. Ich bewundere ihren Einsatz und freue mich sehr auf das Gespräch!“ so Felix Döring.

Unser Kandidat für den Bundestag!

Den Stream findet Ihr wie immer unter
http://www.felix-doering.de/youtube

Rede zur Eröffnung der neuen StaVo vom 22.04.2021

Anlässlich der konstituierenden Sitzung der neuen Pohlheimer Stadtverordnetenversammlung vom 22.04.2021 hier nun zum Nachlesen die Rede zur Eröffnung von Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster der SPD Fraktion.

„Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen Stadtverordnete,

ich begrüße Sie alle in der Stadtverordnetenversammlung für die Legislaturperiode 2021 – 2026. Ich begrüße den Herren Bürgermeister, die Mitglieder des Magistrats, die Mitarbeiter der Verwaltung, die Vertreter der Presse und schließlich alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pohlheim, die heute den Weg zu uns gefunden haben.

Am 14. März wurde eine neu Stadtverordnetenversammlung für Pohlheim gewählt, die zu eröffnen als Alterspräsident ich die Ehre habe. Mit dieser Ehre ist das Privileg verbunden, einige persönliche Worte an Sie zu richten. An diese Tradition möchte ich gerne anschließen.

Artikel 1 der Verfassung des Deutschen Reichs von 1919 formulierte in Artikel 1: „Die Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ Der von mir sehr geschätzte Stückeschreiber und Schriftsteller Bertolt Brecht fragte kurz und knapp „Ja, wo geht sie wohl hin?“ Dieser Frage möchte ich gerne nachgehen. » weiterlesen

SPD Garbenteich: Gewerbegebiet und unsere Kandidat*innen



Flyer SPD Garbenteich herunterladen (PDF 3 MB)

Soziales Miteinander braucht solide Strukturen!

Die Gruppe „Soziales“ der SPD-Fraktion hat über die Entwicklungen und Versäumnisse im Sozialbereich Bilanz gezogen: Die SPD wurde in den letzten 5 Jahren vor allem von CDU und FW leider durchgängig ausgebremst. Es reicht nicht festzustellen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in Pohlheim immer älter werden. Man muss etwas tun, dass sie ihre Selbständigkeit erhalten und sozial weiter integriert bleiben. Der Vorschlag der SPD: Errichtung einer „Generationenbrücke“. Ältere helfen Jüngeren, vor allem Eltern mit kleinen Kindern, dafür unterstützen Jüngere Ältere bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben. Da ist viel Ehrenamtlichkeit zu organisieren – von einem bzw. einer Hauptamtlichen, so seit Jahren in Linden! Doch der entsprechende Antrag wurde in der Stadtverordnetenversammlung abgeschmettert!

Nicht weiter verfolgt wurde auch der Antrag der SPD, Ehrenamtliche als Wohnungsberater schulen zu lassen. Manchmal bewirken schon kleine Tipps, dass Ältere in ihren Wohnungen bleiben können.

Kinder und Jugend sind die Zukunft  – richtig! „Aber was ist uns die Zukunft wert?“, fragt Angelika Bartosch, Mitglied des Sozial- und Kulturausschuss (SKS). Kitas sind zwar eine richtige Antwort, genauer aber muss es heißen: Kitas wohnortnah und in einer Größe, die pädagogisch und im Hinblick auf besondere Risiken (z.B. Corona-Pandemie) sinnvoll sind. Der Antrag der SPD, in Steinberg eine Kita zu bauen: abgelehnt! » weiterlesen

Pressemitteilung der SPD Fraktion

„Soziales Miteinander braucht solide Strukturen!“

Die Gruppe „Soziales“ der SPD-Fraktion hat über die Entwicklungen und Versäumnisse im Sozialbereich Bilanz gezogen: Die SPD wurde in den letzten 5 Jahren vor allem von CDU und FW leider durchgängig ausgebremst. Es reicht nicht festzustellen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in Pohlheim immer älter werden. Man muss etwas tun, dass sie ihre Selbständigkeit erhalten und sozial weiter integriert bleiben. Der Vorschlag der SPD: Errichtung einer „Generationenbrücke“. Ältere helfen Jüngeren, vor allem Eltern mit kleinen Kindern, dafür unterstützen Jüngere Ältere bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben. Da ist viel Ehrenamtlichkeit zu organisieren – von einem bzw. einer Hauptamtlichen, so seit Jahren in Linden! Doch der entsprechende Antrag wurde in der Stadtverordnetenversammlung abgeschmettert!

Nicht weiter verfolgt wurde auch der Antrag der SPD, Ehrenamtliche als Wohnungsberater schulen zu lassen. Manchmal bewirken schon kleine Tipps, dass Ältere in ihren Wohnungen bleiben können. » weiterlesen