Aktuelles

„Schandfleck“ Garbenteicher Kreisel endlich angehen

18.08.2017  |  Ortsbezirk Garbenteich

Bei einem Rundgang durch den Pohlheimer Stadtteil Garbenteich ermittelte der dortige SPD-Ortsbezirk einiges an Verbesserungspotential im äußeren Erscheinungsbild und der Infrastruktur vor Ort. Besonders das ungesteuerte Pflanzenwachstum am neuen Kreisel an der Landesstraße wurde als „Schandfleck“ benannt, informierte der SPD-Fraktions- und Ortsbezirksvorsitzende Peter Alexander.

(rge) Der Magistrat wurde nun in einem Antrag gebeten, sich für eine angemessene Gestaltung bei der für die Pflege zuständigen Behörde von „Hessen Mobil“ einzusetzen.
Vorschläge gab es gleich dazu von den Sozialdemokraten aus Garbenteich, in dessen Mittelpunkt auf dem Erdhügel des Kreisels das Pohlheimer Wappen stehen soll. Aber auch eine Miniatur des historischen Limes-Wachturms aus dem Wappen wäre für die SPD-Kommunalpolitiker denkbar, genau so wie eine Stehle umrahmt mit den Worten „Herzlich willkommen in Pohlheim“.

Im weiteren Focus der Begehung stand zudem der Verbindungsweg zwischen Garbenteich und der „Neuen Mitte“ Pohlheims. Hier wird der unbefestigte Verbindungsweg vom Schiffenberger Weg vom Bahnübergang bis zu Betonweg bemängelt. Der abschüssige „Grasweg“ ist nach Regenfällen kaum begehbar und stellt eine Gefahr für die Sicherheit der Fußgänger dar, so Alexander. Hier wünschen sich die Garbenteicher Genossen eine Planierung des Verbindungsweges mit „umweltverträglichen Material“, damit die Seniorenresidenz und das Einkaufszentrum für Fußgänger sicher besucht werden kann. Die dafür benötigten Mittel bezifferte die SPD als gering, würden aber einen wichtigen Mehrwert im Lückenschluss der Begehbarkeit für alle Bürger bedeuten.